Permanent Make-up

Zeit sparen, sowie ewige Schönheit durch Permanent Make-up

Stellen Sie sich vor, Sie könnten jeden Morgen mindestens eine Viertelstunde länger schlafen, weil Sie sich nicht mehr schminken müssen. Nach dem Kopfsprung im Schwimmbad oder einem tränenreichen Kinofilm ärgern Sie sich nicht mehr über verschmiertes Make-up. Das klingt doch verlockend, oder?

Permanent Make-up verspricht dauerhafte Schönheit in allen Lebenslagen. Das ist auch soweit richtig, aber informieren Sie sich vorab genau über die verschiedenen Möglichkeiten.

Beim Permanent Make-up werden mikrofeine Farbpigmente mit einer feinen Nadel in die obersten Hautschichten gebracht. Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei, weil die Haut mit einer Oberflächenanästhesie betäubt wird. Außerdem sollte bei einer professionellen Behandlung auch kein Blut fließen, weil die Farbe im Gegensatz zur klassischen Tätowierung nur bis zur Oberhaut eindringt.

Man kann z.B. die Konturen der Augenbrauen formen, einen Lidstrich auftragen, die Lippenkontur nachbilden und die Lippen farblich ausfüllen. Es sollte jedoch immer wie eine natürliches Make-up wirken und nicht wie „aufgemalt“. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie einen Kosmetiksalon aufsuchen, der viel Erfahrung mit der Technik und den Materialien hat sowie gut ausgebildete Fachkräfte beschäftigt, wie z.B. die Partner-Studios von Long-Time-Liner (www.long-time-liner.com).

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bietet Long-Time-Liner das Fachwissen, welches für die Permanent-Make-up-Behandlung unbedingt nötig ist. Unzählige zufriedene Kunden und jede Menge Auszeichnungen und Zertifizierungen, wie der Beauty Award 2012, sprechen dafür.

Ein Leben lang, hält die Pigmentierung allerdings nicht, nach etwa fünf Jahren sollte die Behandlung wieder aufgefrischt werden, weil die Intensität der Farben nachlässt.