Sicherheitsschuhe

Sicherheitsschuh gehören in vielen Berufen zum Standard

Sicherheitsschuhe werden in der heutigen Zeit von der Berufsgenossenschaft in vielen Berufen vorgeschrieben. Es sind Stiefel oder Halbschuh, die meist aus Leder hergestellt sind, eine Schutzkappe aus Kunststoff oder Metall haben und deren Sohle aus thermoplastischem Elastomeren, PU oder Gummi besteht. Sicherheitsschuhe sind klassifiziert nach Kategorie, Anforderungen und Schutzwirkung und teilen sich in mehrere genormte Kategorien auf. Die Schuhausrüstungen werden bestimmt von den jeweiligen Anforderungen des Arbeitsbereiches. So benötigen Feuerwehrleute eine durchtrittssichere Sohle und ein Material, das weitgehend flammfest ist, der Metzger benötigt wasserdichte, der Elektriker einen isolierenden Schuh und in der Forstwirtschaft wird ein Schutz gegen Kettensägenschnitte gefordert.

Der Vorteil der Sicherheitsschuhe liegt eindeutig im Schutz vor körperlichen Verletzungen wie Quetschungen, Prellungen oder Verbrennungen. Weitere Schutzmechanismen für den Knöchel sind ein hoher Schaft der Schuhe und auch ein wetterfestes Material bei Nässe und Kälte im Winter. Dabei ist der Tragekomfort genauso wichtig, weil sie Druckstellen und Reibungen verhindern müssen wie ein vorzeitiges Ermüden durch zu schweres Gewicht der Schuhe. Sogar der Faktor Mode spielt bei den Sicherheitsschuhen eine wichtige Rolle. Sie werden bei ausreichendem Sicherheitsfaktor ihrem modischen Chrakter durchaus gerecht. Sie sind in vielen Farben, Formen und für das weibliche Flughafenpersonal auch mit Absätzen erhältlich.

Sicherheitsschuh sind aus dem heutigen Berufsleben nicht mehr wegzudenken, denn sie dienen dem Wohl und auch der Gesundheit jedes Einzelnen.

Eine große Auswahl erhalten Sie auf www.24safety.de.