Vorteile eines Versicherungsmakler

Günstiger Wohnungen versichern durch Versicherungsmakler

Was früher Hunderte von teilweise schlecht ausgebildete Vertretern übernahmen, wird in der heutigen Zeit zunehmend durch Versicherungsmakler erledigt: die Einschätzung von Versicherungsrisiken und die Deckung bei entsprechenden Versicherungsunternehmen. Gemeint sind hierbei echte, unabhängige Versicherungsmakler und nicht Vertriebsgesellschaften, die zwar gerne die Unabhängigkeit von einzelnen Gesellschaften betonen, tatsächlich aber lediglich an wenige Versicherungsunternehmen durch Kooperationsverträge gebunden sind.

Ein echter Versicherungsmakler grenzt sich auch rechtlich vom Einfirmenvertreter oder vom Mehrfachagenten signifikant, und dies meist zum Vorteil des Kunden, ab. Während ein Makler lediglich dem Kunden verpflichtet ist, sind Einfirmenvertreter oder Mehrfachagenten Mitarbeiter der jeweiligen Versicherungsgesellschaft oder werden von dieser unmittelbar bezahlt. Der Versicherungsmakler erhält zwar durch den Kunden keine besondere Vergütung ist aber an einer optimalen und möglichst günstigen Deckung der verschiedenen Versicherungsrisiken interessiert. Dieses Interesse kann von Einfirmenvertreter oder Mehrfachagenten nur begrenzt geteilt und erfüllt werden, da dieser Berufsgruppe die Möglichkeit der Auswahl der verschiedenen Versicherungsgesellschaften fehlt. Deswegen nehmen Versicherungsmakler oft an einem Coaching für Selbsständige teil.

Doch gerade diese Auswahlmöglichkeit gewährleistet individuell gestaltete Versicherungsprämien und vorteilhafte Bedingungen.
Daher ist aktuell ein Phänomen feststellbar: Während die Beliebtheit von Einfirmenvertreter als Angestellte oder freie Mitarbeiter von Versicherungsgesellschaften eine deutlich abnehmende Tendenz zeigt, ist die Akzeptanz bei Versicherungsmakler deutlich höher geworden.

Auch wenn in früheren Zeiten das Vorurteil bestand, dass Versicherungsmakler lediglich für Unternehmen interessant sein würden, wird zunehmend klar, dass auch der Privatkunde hier gut aufgehoben ist. Einige Makler bieten, meist per Internet, ihren Rat bundesweit an. Andere sind regional tätig und beraten Interessenten vor Ort. Die meisten Maklerunternehmen beraten sowohl Privat- wie auch Geschäftskunden. Vertrauen spielt bei dieser Geschäftsbeziehung eine entscheidende Rolle und sollte Grundlade des beiderseitigen Handelns sein.
Auch im Bereich der Versicherungen für eine Wohnung haben Makler interessante Angebote, die zumindest bei den Überlegungen des künftigen Versicherungsnehmers berücksichtigt werden sollten.

Abhängig davon ob es sich bei der zu versichernden Wohnung um Eigentum oder vielmehr um eine Mietwohnung handelt, sollten die Versicherungskonzepte auf die jeweilige Situation abgestimmt sein. Auch in diesem Bereich gibt es zwischen den verschieden Gesellschaften bedeutende Unterschiede in Prämie und Leistung. Hier gehört es zu den Aufgaben des Versicherungsmaklers, diese Unterschiede im Sinne des Kunden zu ermitteln und die sinnvollste Versicherungsdeckung vorzuschlagen.

Versicherungssparten wie die Gebäudeversicherung, die gebündelte Hausratversicherung und die Glasversicherung sind hierbei unverzichtbare Bestandteile eines ausgewogenen Versicherungsschutzes. Der Versicherungsmakler überprüft die Angebote hinsichtlich der Versicherungssumme, der Beiträge und Bedingungen und schlägt diese dem Kunden vor. Dabei braucht auch im Schadensfall kein Kunde auf einen exzellenten Service zu verzichten. Dieser gehört ebenfalls zu dem Dienstleistungsangebot eines guten Versicherungsmakler München.

Wenden Sie sich hier an

Piechulek & Dambacher GmbH
Elisabethstraße 3
80796 München

Tel.: 089 / 45 23 856 – 0

www.pud.de

Der Briese Chancenfonds ist ebenfalls im Angebot Ihres Versicherungsmaklers mit vertreten.